Eindrücke von Teilnehmern

Viele Freunde und Bekannte rieten mir, dass Yoga genau das Richtige für mich sei, um den Ausgleich zum stressigen Agenturalltag zu schaffen, Entspannung zu finden und meinen Körper sowie im Besonderen meinen Rücken zu stärken.

Also probierte ich in den vergangenen sechs Jahren diverse Yoga-Kurse in unterschiedlichen Fitness-Studios aus. Während dieser Yoga-Stunden fühlte ich meist entweder über- oder unterfordert und ging meistens unbefriedigt und enttäuscht nach Hause. Zudem konnte ich mit den spirituellen Theorien, über die dort gesprochen wurde, nicht so viel anfangen.

In der besonders authentischen und bodenständigen Atmosphäre des schönen Kursraums von Ute Marek komme ich überraschend schnell zur Ruhe. Es gibt keine Spiegelwand, die einem zeigt, wie gut oder schlecht man bei seinen Übungen ausschaut. Man muss daher intensiver in den eigenen Körper hineinhorchen und auf das eigene Körpergefühl hören dass einem sagt, ob man die Übung gerade gut ausführt oder nicht.

Ute ist eine aussergewöhnlich aufmerksame und präzise Lehrerin, die klar und deutlich Korrekturanweisungen zu geben vermag. Sie geht auf jede einzelnen Schüler individuell ein. Was sie für mich auszeichnet ist ihre Art zu unterrichten: diese Mischung aus Anspruch, Ernsthaftigkeit und Humor.

Die Hilfsmittel, wie Kissen, Gurte und Blöcke sind besonders für Anfänger wie mich eine großartige Unterstützung zur korrekten Ausführung der Übungen, was zu einem schnellen, motivierenden Erfolgserlebnis führt.

Die intensiven Entspannungsübungen sind Balsam für Körper und Seele.
Dieser Yoga-Stil bietet mir eine perfekte Mischung aus Konzentration auf die saubere Ausführung der Übungen, angenehmer Muskel-Dehnung, intensiver Anstrengung und tiefer Entspannung.
Danach fühle ich mich rundum wohl in meinem Körper und bin stolz auf das Geleistete.
Nach nun insgesamt 5 Yoga-Stunden fühlt sich mein Körper stärker, beweglicher und geschmeidiger an.

Katarina K.
 

 

 

Seit fast drei Jahren gehe ich hier zum Yoga-Unterricht und bin bis heute begeistert. Ute Marek ist eine Lehrerin, die sachlich und kompetent die Kurse führt. Sie vermittelt konzentriert und genau, aber mit viel Humor, die Inhalte. Sehr gut erklärt sie die Übungen und achtet individuell bei jedem Schüler auf die Ausführung. Auf körperliche Einschränkungen eines jeden geht sie flexibel ein. In solchen Fällen findet sie immer ein Hilfsmittel oder eine Alternative.

 

 


Ich übe seit 15 Jahren Yoga. Dann habe ich zum ersten Mal an einer Iyengar Yogastunde teilgenommen:
Ich spürte den ganzen Körper von innen und eine tiefe Ausgewogenheit, die ich vorher noch nie so empfunden habe. Es fühlt sich leicht und transparent an.
Anke L.

 



Auch wenn ich mich diszipliniert keuchend nach einem stressigen unachtsamen Tag mit mir ins Yoga quäle, genieße ich ziemlich bald  das klare,
zentrierte Üben u. bei mir und meinen „ Baustellchen „ zu sein. Spielerisch mit vielen Hilfsmitteln - wie früher im Kindergarten-  kriege ich hier klar
und humorvoll neue Varianten an präsenten, präzisen  Bewegungen, Konzentriertheit, Geschicklichkeit und bewusster Atmung gezeigt,
die s. hoffentlich immer mehr in den Alltag integrieren lassen.
Kurz u. gut nach den 90 Minuten gehe ich wie aus dem Jungbrunnen mit mehr Weite, Flexibilität u. Hülle wieder in den Alltag.hinaus und danke diesem Yoga u. den Lehrerinnen…..

U. 47 J.

 



Mein Körper fühlte sich zufrieden an. Ich werde jetzt jeden Tag die Übungen machen.
Ich fühlte eine Öffnung im Brustkorb und konnte besser atmen.

Silke F. 55 J.

 



Iyengar-Yoga tut dem Körper und der Seele gut.
Iyengar-Yoga ist super für alle, die die Asanas korrekt lernen wollen  Ute Marek achtet genau auf die richtige Ausführung der Übungen, so wird man auch Schritt für Schritt an Herausforderungen wie den Kopfstand herangeführt. Sehr genauer, achtsamer Unterricht in ruhiger, sehr angenehmer Atmosphäre  keine Socken, keine Wasserflaschen, sondern Konzentration auf das Wesentliche. Ich komme seit über vier Jahren hierher, habe viel gelernt und bin nach jeder Stunde mental und körperlich vollkommen erfrischt.

 

 

Bin mit Anfang 20 2x/Woche zum Yogaunterricht gegangen. Mich interessierte dieser Zustand des guten Wohlempfinden, den ich anders nicht erreichen konnte. Ein Zustand bei dem ich mich bei sich fühlt, körperlich und psychisch in sich ruhend.
Heute nach 15 Jahren stellt er fest: als Profisurfer bekommt er auch diesen Zustand, jedoch ist er immer von einer guten Wellen- und Windlage abhängig.
Yoga ist von nichts abhängig. Mit Yoga kann er immer (fast immer) diesen Wohlzustand bekommen.
Sebastian, 36 Jahre

 

 

Mir fällt nach dem Yoga-Unterricht immer extrem der Kontrast zum Alltag auf, wenn die Gedanken permanent laufen.
Finde es interessant im Yoga-Unterricht zu lernen, gedanklich ruhiger zu werden.
Frank, 45

 

 

Eindrücke von Teilnehmern nach ihrer allerersten Yogastunde:

 „Fühlte mich sehr entspannt. Auch den ganzen Abend noch. Kann sonst nicht gut entspannen, Entspannungs-CDs funktionieren nicht. Auch nach den Yogaübungen war es gut. Habe kein fern gesehen, wie sonst, sondern noch glücklich auf dem Sofa entspannt.

Antje, 33 Jahre



Durch Yogaunterricht allgemein: Körperbereiche zu spüren, die mir nicht bekannt waren. Yoga ist eine Erkundung meines Körpers. Reaktionen zu spüren, die ich vorher nicht hatte.

Reiner,  54 Jahre



Finde es spannend, wie man sich in die Körperregionen hineinfühlen kann und den Körper so neu kennenlernt. Fühlt sich rund an. Kopf wird auch frischer.
Was man auf der körperlichen Ebene tut, spiegelt sich auf der geisten Ebene wider (Ruhe finden, Konzentration, die Mitte finden, bei sich sein).
Astrid, 50 Jahre

 


Nach der ersten Yogastunde fühlte ich mich insgesamt leicht und frei im Kopf.
Nach einem Jahr: Fühle mich geerdet, zentriert. Weniger gedanklich abgelenkt, was mir im Beruf auch zu gute kommt. Finde es interessant, den Körper zu spüren und an Schwachpunkte heranzukommen.
Geniesse Yoga als wettbewerbsfreie, körperliche Herausforderung.

Fühlte mich nach der ersten Yogastunde ganz beseelt und angenehm müde.
Habe erst in der Yogastunde gemerkt, wie verspannt meine Schultern sind. Denn nach der Yogastunde war der Schulter-Nacken-Bereich angenehm frei.
Sara-Lisa,  29

 

 


Habe mich sehr gut gefühlt, frisch und fit, wie sonst morgens nach dem Schwimmen.
Finde gut, dass es keine Kuschelrunde ist, sondern klare Anweisungen gegeben werden. Bin im Unterricht gefordert so dass keine Zeit zum Nachdenken bleibt. Kann abschalten von dem, was mich sonst beschäftigt.
Marion , 55 Jahre
Nach weiteren 8x: Habe mich auf jeden weiteren Termin gefreut. Bin mutiger geworden und habe Vertrauen gefunden. Einige Übungen hatten besonders positive Auswirkungen auf meine Psyche.
 



Hatte das Gefühl, das es dem Körper langfristig was bringen kann, hat deswegen weiter gemacht
Der meditative Aspekt kam später hinzu.
Nach 4 Jahren: Hat das Gefühl etwas Gutes für sich zu tun, im Gegensatz zu den Extremsportarten, die eher zu Verschleiß führen.
Gottfried, 57

 

 

Fühlte mich sehr bei mir selbst und die Alltagsprobleme waren im Hintergrund. Das war auch der ausschlaggebende Punkt, weiter am Unterricht teilzunehmen. Habe gemerkt, wie gut es mir tut.
Beim Üben fühlt man sich wie in einem geschützten Raum. Finde es interessant, Muskeln zu spüren, die ich vorher nicht kannte.
Nach 1 Jahr: Bin immer noch beeindruckt. Habe ein viel besseres Körperbewusstsein - auch eine bessere Haltung. Das bestätigen mir auch Leute aus meinem Umfeld.
Maike, 28


Am nächsten Tag Muskelkater. Mehr Beweglichkeit. Besseres Körpergefühl. Fühlte mich entspannter nach der Stunde.
Entspannung hält 1-2 Tage an.

Peter, 45

Iyengar Yoga  
Ute Marek

Eppendorfer Weg 57a

20259 Hamburg

Tel. +49 163 640 60 49

E-Mail

Iyengar Yoga Zentrum Hamburg

 

Zertifiziert durch den Berufsverband Iyengar Yoga Deutschland